Eine andere Sicht auf Krankheit

Gepubliceerd op 29 maart 2020 om 09:56

Eine andere Perspektive auf Krankheit

Setzen Sie die biologische Brille auf und entdecken Sie eine 180 Grad andere Sichtweise von Krankheit

Ich hatte die medizinische, energetische und spirituelle Brille schon einige Jahre lang getragen, aber diese biologische Brille, die sich um 180 Grad von dem unterscheidet, was wir immer gelernt haben, kam vor ein paar Monaten auf meinen Weg. Man braucht einen offenen Geist, um es zu begreifen, auch wenn das Wissen auf biologischen Gesetzen beruht, die man nicht ignorieren kann.

Es ist eine andere Sichtweise auf Krankheiten, die u.a. durch Biologika Deutschland verbreitet wird.

Das Wissen stammt aus der von Dr. med. Mag. theol. Ryke Hamer entdeckten Neuen Germanischen Medizin. Dr. Hamers Entdeckungen lösten am Ende des letzten Jahrhunderts ein politisches Gemetzel und Angst aus. Der Versuch, dies zu vertuschen, scheiterte.

Er entdeckte die 5 Naturgesetze, die sich zum Beispiel mit der Schwerkraft vergleichen lassen.

Diese Gesetze sind von der Biologika-Bewegung weiterentwickelt und in eine verständlichere Sprache übersetzt worden. Da diese Gesetze so logisch sind, finde ich den Namen großartig, besser als der ursprüngliche Namen NGM, Neue Germanische Medizin. Meinem Verständnis nach ist dieser Name für eine so wichtige Botschaft, die die medizinische Wissenschaft auf ihrem Sockel erschüttern wird, viel zu begrenzt. Machen wir daraus eine Neue Globale Medizin, die der Botschaft besser entspricht. Sie zeugt von der Verbindung und nicht von der Trennung und Begrenzung.

Biologika arbeitet in mehreren Ländern aktiv daran, dieses Wissen über die Naturgesetze zu verbreiten. Ich habe mich sofort zu einem Ausbildungskurs angemeldet, und es hat sich eine neue Welt für mich eröffnet. Endlich ist meine innere Erkenntnis bestätigt worden, dass der Körper keine Krankheiten erzeugt, sondern nur den Zweck hat, uns das Überleben zu ermöglichen. Krankheit ist nicht etwas, das man bekämpfen soll, es ist nicht etwas, das uns einfach passiert. Sie hat sowohl eine spirituelle als auch eine biologische Bedeutung.

Dr. Hamer konnte wissenschaftlich nachweisen, wie ein emotionaler Schock oder ein Trauma ein biologisches Programm im Gehirn aktivieren. Dieses wird dann im Körper als Veränderung (Krankheit) erkannt, wenn sich das biologische Programm bereits in der Heilungsphase befindet. Was die Schul- und Alternativmedizin also machen, ist, dem Körper in der Heilungsphase unbewusst und gut gemeint entgegenzuwirken.

Es geht um Bewusstsein, um eine neue Wahrnehmung von Krankheit und Gesundheit. Es ist auch keine neue Medizin, sie wirft nur Licht auf das Geheimnis des Lebens auf der Erde. Da es nicht um Vermutungen geht, sondern um geprüfte und nachgewiesene Fakten, sollte die gesamte Menschheit überzeugt sein, aber leider ist es im Moment nicht so. Die Mehrheit der Menschheit ist noch nicht bereit, die einseitig moderne medizinische Welt und die profitorientierte Pharmaindustrie von ihrem selbstgeschaffenen Sockel zu werfen. selbst in dem Wissen, dass diese Naturgesetze einem etablierten Prozess folgen und für alle lebenden Organismen auf diesem Planeten gelten. Die Theorie der modernen Schulmedizin hingegen basiert weitgehend nur auf Annahmen und Profit.

Die Tatsachen sind unbestritten, und selbst Dr. Louis Pasteur gab auf seinem Sterbebett zu, dass er sich geirrt hat, dass die Mikroben (Bakterien, Viren und Pilze) nicht unser Feind sind, sondern eine Symbiose mit uns bilden. Sie arbeiten aktiv an der Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands des Körpers. Sie sind sozusagen unsere eigenen Handwerker und bauen Gewebe auf und ab. Die Tatsache, dass sich sogar unsere eigenen roten Blutkörperchen in ein so genanntes Bakterium oder einen Pilz verwandeln können, wird vertuscht. Schließlich wären all diese präventiven und teilweise obligatorischen Impfungen überflüssig. Pasteurs Kollege Dr. Antoine Béchamp hätte doch Recht gehabt. Aber die Menschheit bevorzugte die auf Angst basierende Theorie.

Die moderne Medizin steht auf einem wackeligen Fundament und droht bald wie ein Pudding zusammenzubrechen. Wäre die Impfpflicht der letzte Schlag? Persönlich bin ich zuversichtlich, dass immer mehr Menschen aufwachen und die seit Jahren vertuschten Einsichten wieder entdecken!?!

Bis zu dem Moment, als ich auf diese Naturgesetze stieß, war ich immer ein großer Befürworter der Zusammenarbeit von Schul- und Alternativmedizin. Erst jetzt sehe ich, dass beide Seiten auch gegen Krankheit kämpfen, während es eigentlich nichts zu bekämpfen gibt. Die entdeckten Gesetze zeigen, dass die so genannten Krankheiten nur sinnvolle biologische Prozesse sind. Es handelt sich um Veränderungen im Körper, die auf emotionalen Konflikten beruhen und darauf abzielen, uns länger am Leben zu erhalten. Nur weil die medizinische Wissenschaft die Ursache nicht kennt, wird diese als Krankheit bezeichnet. Diese Naturgesetze gelten für alle lebenden Organismen auf unserer Erde und alle folgen den gleichen nachweisbaren Prozessen.

Der Unterschied zwischen Pflanze und Tier auf der einen Seite und dem Menschen auf der anderen Seite ist die Interpretation. Zur Verdeutlichung: Das Tier und die Pflanze reagieren auf reale Gefahren und der Mensch auf psychische Gefahren. Unsere Gehirne sind nicht zum Denken geschaffen. Es handelt sich um eine Art Bio-Computer, der keinen Unterschied zwischen Realität und Vorstellung kennt. Was für den Wolf die Verdauungsunfähigkeit eines Kaninchenknochens ist, ist für den Menschen ein geistiger Knochen, der im Darm nicht verdaut werden kann. Lassen Sie uns einen kurzen Blick darauf werfen, denn es ist ein komplizierter und doch logischer Prozess. In beiden Fällen spürt der Körper Gefahr. Im Darm werden dann Superzellen mit einer vorübergehend erhöhten Kapazität produziert. Sobald der Knochen körperlich verdaut oder geistig akzeptiert ist, machen sich die Pilze und Bakterien an die Arbeit, um die Superzellen, den so genannten Krebstumor, zu reduzieren. Dies wird als Heilungsprozess bezeichnet und geht mit Schmerzen und anderen körperlichen Beschwerden einher. Die Dauer entspricht in der Regel der Dauer, die der Konflikt geistig existiert hat. Es ist also sinnvoll, nicht zu lange mit unverarbeiteten Traumata herumzulaufen. Noch besser ist es, wenn man die Bewusstseinsebene so entwickelt, dass die verschiedenen Situationen nicht mehr als Konflikt erlebt werden.

Bei der nachfolgende Information müssen Sie möglicherweise schlucken oder tief ausatmen.

Die Tatsache, dass die Diagnose "Krebs" oft tödlich ist, beruht in der Regel auf der überwiegenden und tief verwurzelten Angst. Der so genannte "Diagnoseschock" verursacht das tödliche Ergebnis und nicht die im Körper entdeckte biologisch sinnvolle Veränderung. Tatsächlich befindet es sich bei der Entdeckung meist bereits in der heilenden/zerfallenden Phase. Es ist auch sehr interessant, dass die Symptome, die wir als Krankheit erleben, während der Heilungsphase auftreten. Was die medizinische Welt also tatsächlich macht, ist, den Selbstheilungsprozess unseres Körpers zu vereiteln. Vielleicht, weil wir glauben, es besser zu wissen, oder weil wir keine Zeit haben, krank zu sein, oder weil es Geld einbringt. Wahrscheinlich sogar ein Mix von Gründen, die leider alle auf Angst beruhen.

Die Fehlinterpretation dieser körperlichen Veränderungen hat bereits viel Leid verursacht. Tief im Inneren habe ich immer gewusst, dass dahinter nur eine veraltete Idee steckt. Der Slogan, mit dem Sie heute zu Tode geworfen werden: "Unterstützen Sie den Kampf gegen Krebs", … oder andere Krankheiten, hat bei mir immer viel Widerstand hervorgerufen. Hoffentlich wird es nicht lange dauern, bis die veralteten medizinischen Bücher neu geschrieben werden. Es wäre auch großartig, wenn Ärzte dieses Wissen als integriertes Fach während ihres Studiums vermittelt bekämen. Israel praktiziert es bereits in den Gesundheitszentren und auch Ungarn gilt als lobendes Beispiel.  

Die neue Generation tritt in ein Zeitalter ohne Angst und voller Vertrauen in die natürliche Intelligenz des Körpers ein.

War die Akzeptanz der Menschheit für das Naturgesetz der Schwerkraft auch so langsam?

Die wichtigste Grundlage, auf der diese Gesetze beruhen, ist unsere Interpretation oder Beobachtung der verschiedenen Situationen. Was für den einen ein Drama ist, ist für den anderen eine Chance. Sie sehen also, dass unsere Art zu erfahren, die Grundlage dafür ist, ob Ihr Bio-Computer (geistige) Gefahren erkennt oder nicht. Der Schlüssel zur Gesundheit ist daher auch hier ein auf Vertrauen basierendes Bewusstsein. Wir können es nicht ignorieren, mit all diesen Spiegeln. Die Welt und der Körper zeigen uns sehr deutlich, wie unsere Gefühlswelt aussieht.

Mein Verständnis dieser Naturgesetze hat meinem Wissen und meiner Lebensphilosophie einen angemessenen Rahmen gegeben. Alle Teile des Puzzles sind an ihren Platz gefallen und können in Form von Weisheit und Vertrauen angewendet werden. Diese neue Einsicht in die wundersame Anpassungs- und Überlebensstrategie von Mutter Natur hat meine Welt augenblicklich verändert. Hoffentlich auch Ihre!

 


«   »